Anchises

Anchises (griech.), Herrscher von Dardanos bei Troja, Sohn des Kapys und der Thémis, Enkel des Assarakos. > Zeus ließ > Aphrodite in Liebe zum schönen A. entbrennen. Aus dieser Verbindung ging > Aeneas hervor. Da A. das Gebot der Aphrodite, ihren Namen nicht zu nennen, übertrat, wurde er durch einen Blitz von Zeus gelähmt. Als am Ende des Trojanischen Krieges Troja in Flammen aufging, trug Aeneas seinen Vater aus der  brennenden Stadt. A. starb auf der Flucht in Drepanum auf Sizilien.
Dieses Motiv des Sohnes, der auf seinen Schultern den greisen Vater rettet, wurde in der Kunst sehr beliebt.

Lit.: Homer: Ilias, II, 819–21; V, 260–73; XX, 215–40; Apollodoros: Bibliothek, III, xii, 2; Ovid: Metamorphoses, XIII, 623–42; XIV, 82–119.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1