Amulettstein

Amulettstein, Bezeichnung für einen sternförmigen > Achat, ein feldspat- und quarzreiches Vulkangestein. Früher nannte man den A. u. a. auch Thunderegg, dem fälschlich der Mythos des heiligen Steins der Aborigines anhaftet (Gienger, 138). Auch die oft in der Literatur versprochene Heilwirkung bei AIDS und Krebs entbehrt einer soliden Grundlage, und Gienger vermutet als Ursprung für diese dem Stein zugeschriebene Wunderwirkung die mittelalterliche Bedeutung von Sternsteinen als Pestschutzsteine (Gienger, 139). Dagegen kann der A., der wegen seines sternförmigen Aussehens die Bedeutung eines > Talismans, eines > Amuletts, gewinnt, als Stabilisator für die seelische und körperliche Konstitution angesehen werden. Der fast in allen Farben vorkommende A. unterstützt das Immunsystem und wirkt anregend auf Leber, Nerven- und Gehirnfunktionen.

Lit.: Gienger, Michael: Lexikon der Heilsteine: von Achat bis Zoisit. – Saarbrücken: Neue Erde, 42000.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1