> Amsel - Lexikon der Paranormologie - IGW-Resch
LEXIKON DER PARANORMOLOGIE                                                  Index   A - Z
Band 1

Amsel

Amsel oder Schwarzdrossel (Turdus merula), eine Vogelart in der Gattung der Echten Drosseln, in Europa, Nordwestafrika und Teilen Asiens beheimatet, wurde zusammen mit anderen schwarzgefiederten Vögeln mitunter als Lieblingsgestalt der > Hausgeister von Hexen identifiziert. Nach altem britischen Glauben wurde die Amsel als angeblicher Bote aus der Welt der Toten mit Unheil gleichgesetzt.
> Hildegard von Bingen schrieb dem beliebten Singvogel in dem Abschnitt „De Amsla“ in ihrer Naturkunde besondere Zauberkraft zu: „Die Amsel ist warm, trocken, und zahm, lebt gern in reiner Luft und wächst auch von ihr. Gesunden Menschen ist sie bekömmlich, aber kranken schadet sie wegen ihrer Trockenheit. Ihre Leber soll man trocknen und immer bei sich tragen. Sie hält den Teufel ab, der sie wegen ihrer Reinheit hasst“ (Hildegard von Bingen, 115).

Lit.: Hildegard von Bingen: Naturkunde. Das Buch von dem innern Wesen der verschiedenen Naturen in der Schöpfung. Nach den Quellen übersetzt und erläutert von Peter Riethe. Salzburg: Otto Müller Verlag, 41989; Pickerin, David: Lexikon der Magie und Hexerei. Dt. Erstausgabe. s. l.: Bechtermünz Verlag, 1999.

 

Band 1


Das größte Lexikon für Grenzgebiete der Wissenschaft

Resch, Andreas: Lexikon der Paranormologie Band 1: A – Azurit-Malachit.
Innsbruck: Resch, 2007, XII, 580 S., ISBN 978-3-85382-081-0, Ln, EUR 38.30 [D], 39.90 [A]

Bestellung: info@igw-resch-verlag.at



��Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch (Redemptorist)                                 
Band 1