Ammonios Sakkas

Ammonios Sakkas (ca. 175–242), platonischer Philosoph aus Alexandrien und Lehrer von Plotin, gilt als Begründer des Neuplatonismus, wenngleich sich seine Lehre mangels Quellen kaum rekonstruieren lässt, zumal der Rückschluss von seinen Schülern auf ihn zu unsicher ist. Umstrittenen Quellen zufolge hat A. die Körperlichkeit der Seele widerlegt, eine Theorie der Verbindung von Leib und Seele entwickelt und die Übereinstimmung von Platon und Aristoteles betont. Zudem dürfte er die zentrale Lehre Plotins vom Einen über den Verstand vertreten haben.

Lit.: Schwyzer, Hans-Rudolf: Ammonios Sakkas, der Lehrer Plotins. Opladen: Westdt. Verl, 1983.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1