Amecht, Amicht

Amecht, auch Amicht, Erntefeuer in Luxemburg am Kirchweihsonntag nach der Erntezeit, bei dem eine Katze im Korb lebendig verbrannt wurde. Das Wort stammt von ahd. ambaht, mhd. ambet, nhd. amt, und bedeutet ursprünglich eine Art Wald-, Feld- und auch Sittengericht.

Lit.: Gredt, Nikolaus: Das Amecht, eine mythologische Studie. Progr. d. Atheneums zu Luxemburg, 1870–71, S. 45–63; Pfannenschmid, Heino: Germanische Erntefeste im heidnischen und christlichen Cultus, mit besonderer Beziehung auf Niedersachsen: Beiträge zur germanischen Alterthumskunde und kirchlichen Archäologie. Hannover: Hahn, 1878; Hess, Joseph: Das Amecht: Eine folklorist. Studie. Luxemburg: Selbstverl., 1933.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1