Amboss

Amboss, harte Unterlage für alle Arbeiten, bei denen Metalle gehämmert werden. Er gehört zu den ältesten technischen Hilfsmitteln des Menschen, weshalb er auch in Mythologie und Symbolik eine große Rolle spielt. So soll > Hephaestus auf dem Amboss die Rüstungen der griechischen Götter und > Thor auf ihm den Gewitterdonner erzeugt haben.
Der A. wird häufig auch als weibliches Pendant zum symbolisch aktiv und männlich empfundenen > Hammer gedeutet. Zudem dient A. als Benennung in verschiedenen Bereichen.

Lit.: Bächtold-Stäubli, Hanns (Hg): Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens. Bd. 1. Berlin: W. de Gruyter, 1987; Hundeshagen, Hermann: Der Schmied am Amboss: ein praktisches Lehrbuch für alle Schmiede. Hannover: Ed. rari, Schäfer, 2001.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1