Ambarvalien

Ambarvalien, altrömisches Hauptfest zu Ehren der Göttin > Dia mit Opferung von männlichem Schwein, Schafbock und Stier, das alljährlich in der letzten Maihälfte drei Tage lang mit dreimaligem Flurumgang gefeiert wurde. Geleitet wurde das Ritual von den > Fratres Arvales, einem aus 12 Mitgliedern bestehenden Priesterkollegium. 1777 entdeckte man zwei marmorne Tafeln aus dem Jahre 218 n. Chr., auf denen ein Protokoll über eine Zusammenkunft des Kollegiums der > Arvalbruderschaft unter Kaiser Heliogabal nebst einem gesungenen Festlied (Arvalisches Lied) eingemeißelt war.

Lit.: Meyers Konversations-Lexikon. Fünfte Aufl., 1. Bd. Leipzig: Bibliographisches Institut, 1894; Bertholet, Alfred: Wörterbuch der Religionen. Stuttgart : Kröner, 1985.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1