Amatu

Amatu, mit dem Beinamen „Der Verschleierte“, einer der angeblichen Meister des > AMORC. Sein Name wird nur den Auserwählten und den Inhabern des 9. und 10. Tempelgrades bekannt gegeben, und zwar in den „Fragmente(n) der Weisheit der Meister und Enthüllungen der Illuminaten“.
Das Wort kommt wahrscheinlich vom Pali-Wort amata, Todlosigkeit (sanskr.: amrta, sterben). Im Buddhismus bedeutet amata auch > Nirwana.
Nach den AMORC-Schriften besitzt A. ein großes, geheimes Archiv mit vielen Büchern, in denen die Geschichte der > Rosenkreuzer bis 800.000 vor der Zeitrechnung registriert sein soll.

Lit.: Miers, Horst E.:  Lexikon des Geheimwissens. München: Goldmann, 21979.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1