Alvar, Arvar

Alvar oder Arvar (hind. Tamil, südind., „der die Welt beherrscht durch seine Hingabe an Gott“). Die Alvars sind Vaishnava-Heilige Südindiens des 5. bis 9. Jh.s, die mit ihrer Überzeugung, die Liebe eines religiösen Menschen zu Gott sei die allerhöchste Wahrheit, die Tradition der hingebungsvollen Verehrung der > Bhakti-Religion in der indischen Mystik wiederbelebten. Ihre Gebete und Verse sind heute noch Bestandteil des Tempeldienstes.

Lit.: Hooper, John Stirling Morley [from old catalog]: Hymns of the Aólvåars. Calcutta: Association Press, 1929; Srinivasa Chari, S. M.: Philosophy and theistic mysticism of the Alvars. Delhi [u. a.]: Motilal Banarsidass, 1997.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1