Alter

Alter. Nach der sehr alten (Gubernator) Tradition regiert jeder Planet ein bestimmtes Lebensalter. Dies erinnert an die Vorstellungen der Lebensabschnitte in der > Anthroposophie, wo für die Jahre von 57-68 Jupiter und für die Jahre ab 69 Saturn stehen.
In der Entwicklungspsychologie hat man in zahlreichen Untersuchungen die verschiedenen Lebensalter aufgeschlüsselt, während in der Parapsychologie die Frage des Alters nur am Rande behandelt wurde. So findet sich der gelegentliche Hinweis, dass psychokinetische Phänomene eher Jugendlichen, ASW- Erfahrungen wie Zweites Gesicht hingegen eher Erwachsenen widerfahren. Andererseits wird aber auch betont, dass Kleinkinder ausgesprochen ASW-begabt seien.
Im Volksglauben und in der bioenergetischen Diskussion ist die Ansicht verbreitet, dass sich die Kräfte der Altgewordenen erhalten, wenn sie kräftig gedeihende Kinder bei sich schlafen lassen, was den Kindern jedoch schadet. Auch die Gemeinschaft mit Geistern soll das Altern verzögern.

Lit.: Nash, Carroll B.: Parapsychology: the Science of Psiology. Springfield, Il.: Charles C. Thomas, 1986, S. 95-96; Gerlinger, Hertha: In meinem Alter ...: Gedanken und Anregungen zum Älterwerden. München: Humboldt-Taschenbuchverl. Jacobi, 1994; Kohlberg, Lawrence: Die Psychologie der Lebensspanne. Hrsg., bearb. und mit einer Einl. vers. von Wolfgang Althof und Detlef Garz. Aus dem Amerikan. übers. von Detlef Garz. Frankfurt / M.: Suhrkamp, 2000.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1