Alta Major

Alta Major (lat. altus, hoch, und major, größer) ist eine von Divo Köppen-Weber entwickelte Methode, um sowohl geistig wie körperlich wieder zu einer natürlichen, schmerzfreien und aufrechten Haltung zu finden. Die Therapie versteht sich als Bewusstseinsprozess und hat nichts mit Gymnastik und chiropraktischer Therapie zu tun. Sie fußt vielmehr auf der Feststellung, dass Bewusstseinsereignisse nicht nur im Gehirn, sondern auch im Rückenmark, in der Wirbelsäule, den Nerven und in allen Zellen des Menschen stattfinden. Gehirn, Rückenmark und Nerven bilden eine Einheit und sind Teile eines einzigen, unmittelbar miteinander zusammenhängenden Organismus und Bewusstseinsfeldes. Der oberste Punkt der Wirbelsäule und der tiefste Punkt der Schädelbasis, wo sich nach östlichen Weisheitslehren und der Theosophie der Körper mit dem Geist verbindet, bilden den Alta-Major-Punkt. Die A.M-Therapie behauptet nun, dass man von diesem Punkt aus die ganze Wirbelsäule wieder aufrichten kann, denn die Folge einer Fehlhaltung seien körperliche und seelische Störungen. A. dient der Vorbeugung, Nachsorge und Selbstheilung bei latenten und akuten (Rücken-)Beschwerden sowie Haltungsproblemen und als Hilfe, um den eigenen Lebenssinn zu entdecken. Die Therapie beruht auf der > Alexandertechnik und der Medizin der Sufis.

Lit.: Köppen-Weber, Divo: Schluss mit Rückenschmerzen: das Alta-Major-Handbuch für die schmerzfreie Wirbelsäule. München: Goldmann, 1993; Köppen-Weber, Divo: Alta Major: innere und äußere Hilfe bei Rückenschmerzen. Orig.-Ausg. Düsseldorf; München: Econ-Taschenbuch-Verl., 1998.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1