Alprute

Alprute, auch Donnerbesen und Alfloddern (Westfalen) genannt, ist ein struppiges, nestartiges Gewächs auf Baumästen, dessen Entstehen dem Blitz zugeschrieben wird. Geht man unter einer A. durch, so bekommt man einen schweren Kopf. Legt man hingegen eine A. von Erle oder Esche unter den Kopf, dann tritt das Alpdrücken nicht auf.

Lit.: Kuhn, Adalbert: Sagen, Gebräuche und Märchen aus Westfalen. 2 Bde. Leipzig, 1859; Grimm, Jacob: Deutsche Mythologie. Nachdr. [d. Ausg.] Göttingen, Dieterich, 1835. Frankfurt/Main: Keip, 1985.

 

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1