Aloeholz

Aloeholz (Aquilaria agallocha), auch Agarholz, Agar-Agar, Garugaru oder Lignum Asphalthi, harzhaltig, ein den Tibetern heiliger Baum, dessen dunkelbraunes Holz in Asien und Arabien als kostbarstes Räuchermittel für rituelle Zwecke benutzt wird. In der japanischen Teezeremonie werden Räucherstäbchen aus A. verwendet. Das A. ist ferner Bestandteil sowohl der Shokoh-5- als auch der Shokoh-7-Mischung, den wichtigsten japanischen Räuchermischungen für buddhistische Andachten und Zeremonien (Rätsch 1998, 167). Psychoaktive Wirkungen von Räucherungen mit A. und Inhalationen des > ätherischen Öls des Holzes werden wiederholt berichtet. Sie gehören zu den stärksten psychoaktiven Wirkungen durch ätherische Öle überhaupt. Das äußerst wertvolle aus dem Holz gewonnene ätherische > Ud- bzw. Oud-Öl spielt in der sufistischen Medizin eine große Rolle. Es wirkt stimmungsaufhellend und wurde bei psychischen Störungen und Meditation eingesetzt. Letztendlich soll es der Seele zu ihrer höchsten Entwicklung verhelfen (Rätsch 1998, 817). Das A. enthält Sesquiterpene, Chromonderivate, ein Cumarinlignanderivat und ein Alkaloid (Rätsch 1998, 781).

Lit.: Rätsch, Christian: Enzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen. Aarau, CH: AT, 1998.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1