Almoganenses

Almoganenses. Bezeichnung für spanische Wahrsager, die aus dem Flug von Vögeln und deren Gesang, dem Kontakt mit wilden Tieren und anderen Begegnungen gute wie schlechte Ereignisse in der Zukunft voraussagten. Nach Laurentius Valla (1405 / 1407-1457) sind die A. im Besitz von Büchern, die von solchem Wissen handeln und Anleitungen zu den verschiedensten Voraussagen geben. Die Wahrsager gliedern sich in zwei Klassen: Meister und Schüler bzw. Anwärter.
Ihnen wird ferner die Fähigkeit nachgesagt, den Weg, auf dem sich verirrte Pferde oder sonstige Tiere sowie Personen befinden, aufzuzeigen und auch die Beschaffenheit des Weges zu beschreiben. Nähere Angaben über Ort, Land und Zeit dieser Wahrsager machen die Autoren nicht, doch scheinen sie ihren Namen nach Mauren gewesen zu sein.

Lit.: Valla, Laurentius: Libri Sex elegantiarum, tractatus de reciprocatione Sui et Suus, de libero arbitrio. Coloniae: Koelhoff, 1482; Shepard, Leslie (Hg.): Encyclopedia of Occultism & Parapsychology. Bd. 1. Detroit, Michigan: Gale Research Company; Book Tower, 21984.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1