Almagest

Almagest, lat. Form des arab. al-magisti (das Größte, Makrokosmos), das wiederum die arabische Form des griechischen Titels des bekannten astronomischen Lehrbuches Megale Syntaxis des Griechen Ptolemäus (ca. 100-170) ist. In diesem Werk, das zur Grundlage der ausgedehnten muslimischen Arbeiten über Astronomie wurde, fasst Ptolemäus das gesamte Wissen seiner Vorgänger zusammen. Durch muslimisch-arabische Aneignung wurde Ptolemäus im mittelalterlichen Europa erneut bekannt. Das Werk enthält einen Katalog mit 1028 Sternen. Bis in das 16. Jh. war es das Standardlehrbuch der Astronomie. Die erste lateinische Übersetzung erfolgte 1175, die erste Druckausgabe jedoch erst 1515 in Venedig.

Lit.: Ptolemaeus, Claudius: Tetrabiblos: nach der von Philipp Melanchthon besorgten seltenen Ausgabe aus dem Jahre 1553. Mössingen: Chiron-Verl., 2000.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1