Allwissenheit

Allwissenheit (nlat. omniscientia), bezeichnet die Gott zugesprochene Eigenschaft, alles zu kennen, sich selbst, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft alles Geschaffenen. Nach der christlichen Lehre ist diese Eigenschaft Gottes, durch die er alles (1 Joh 3, 20; Hebr 4, 13), das Vergangene und Zukünftige (Jes 42, 9) und auch die Gedanken der Menschen (Luk 16, 15; Hiob 34, 21-36) weiß, das vollkommenste Wissen.

Lit.: Pettazzoni, Raffaele: Der allwissende Gott. Frankfurt a. M.: Fischer, 1957; Höllhuber, Ivo: Zum philosophischen Erweis der Allwissenheit des Seinsurgrundes. Wien: Böhlau, 1987 .

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1