Allison, Lydia Winterhalter

Allison, Lydia Winterhalter (1880-1959), Mitbegründerin der Boston Society for Psychical Research 1925, war von 1941-1959 Sachwalterin der > American Society for Psychical Research, Vorsitzende des Publikationskomitees, Mitglied der > Society for Psychical Research in London und des International Committee for the Study of Parapsychology. Ihre Beschäftigung mit der Parapsychologie erwuchs aus ihrem persönlichen Wunsch, mit ihrem Mann, Dr. Edward Wood Allison, der 1920 starb, Kontakt aufzunehmen. Ihr Mann glaubte im Gegensatz zu ihr an ein Fortleben. Die Hoffnung, mit ihrem Mann in Verbindung zu treten, führte sie jedoch zu Sitzungen mit den Medien Minnie M. > Soule und Gladys Osborne > Leonard. Die Berichte über diese Sitzungen bilden ihren besonderen Beitrag zur experimentellen Parapsychologie. Zudem befasste sie sich mit der medialen Begabung von „Margery“ (M. S. > Crandon), Rudi > Schneider und Eileen > Garrett.

W.: Leonard and Soule Experiments in Psychical Research. Boston, 1929; Proxy Sittings with Mrs. Leonard, SPR Proceedings Vol. 42 (1934); Telepathy or Association, SPR Proceedings Vol. 35 (1941); The American Society for Psychical Research, a brief history, SPR Proceedings Vol. 52 (1958).

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1