Akupressur

Akupressur (lat. acus, Nadel; pressus, Druck). Stimulierung oder Massage durch kreisende Bewegungen der Fingerkuppen mit leichtem Druck auf bestimmte Körperstellen (> Meridianpunkte) zur Behebung von Schmerzen und Herstellung oder Förderung der Gesundheit. A. wird auch unter dem Namen G-Jo (chinesisches Wort für erste Hilfe) und dem Begriff Shiatsu (japanische Form der Fingerdruck-Massage) praktiziert. Als äußerliche Heilmethode wird A. bereits in den ältesten Schriften der Chinesen, dem Huang-Di Nei-Jing (wahrscheinlich entstanden zwischen 475 und 221 v. Chr.), erwähnt.

Lit.: Huang di nei jing zhang ju suo yin. Beijing Shi: Ren min wei sheng chu ban she, 1986; Heise, Thomas: Chinas Medizin bei uns. Berlin: VWB, Verl. f. Wiss. u. Bildung, 1996.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1