Aktinolith

Aktinolith (griech. áktis, Strahl, und lithos, Stein), „Strahlstein“. Der A. bildet glasige, faserige Kristalle, die sich zu grünen Aggregaten verbinden. Der Calcium, Eisen, Magnesium und Fluor enthaltende Stein wird bei geistig-seelischen wie körperlichen Beschwerden eingesetzt. Er soll Geduld, das Gespür für den richtigen Zeitpunkt sowie die Entscheidungsfähigkeit und somit auch das Vertrauen in die eigene Persönlichkeit fördern. Über längere Zeit in direktem Hautkontakt getragen, soll der grüne Stein die Leber- und Nierentätigkeit anregen.

Lit.: Gienger, Michael: Lexikon der Heilsteine. Saarbrücken: Neue Erde, 42000.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1