Akme

Akme (griech., „Spitze“). Höhepunkt einer Krankheit, besonders bei Fieber, einer Laufbahn oder des geistigen Lebens. In der Parapsyschologie wird A. gelegentlich zur Bezeichnung des Kulminationspunktes bei Poltergeistphänomenen und Besessenheit verwendet.

Lit.: Klausing, Heinrich: Disp. de summa virtutum gentilium akme collata cum Christianorum virtutum perfectione; Def; Jo; Nic; Rosenhayn, aut. Vitemberga: [s.n.], 1711.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1