Akanthus

Akanthus(lat.). Distelähnliche Pflanze (mollis und spinosa) aus dem Mittelmeerraum, die zur warmen Jahreszeit hohe Rispen mit zarten Blüten hervorbringt. Nicht diese, sondern die reich gerandeten, leicht nach innen gerollten Blätter haben Geschichte gemacht: als schmückender Teil des korinthischen Kapitells, als Ornament attischer und griechischer Vasen und als Goldschmuck an schönen Hälsen. Ihr symbolischer Gehalt scheint in den Stacheln der Pflanze zu liegen, die auf die Lösung einer schwierigen Aufgabe hindeuten.

Lit.: Alten, Wilken von: Geschichte des altchristlichen Akanthus-, Kämpfer- und Korbkapitells. München: Delphin-Verl, 1913; Kempter, Friedrich: Akanthus: die Entstehung eines Ornamentmotivs. Leipzig [u. a.]: Heitz, 1934.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1