Aíolos

Aíolos (griech.). Sohn des > Poseidon und der Melanippe, der auf der sagenumwobenen Insel Aiolos lebte. Laut griechischer Mythologie war er von > Zeus als Beherrscher der Winde beauftragt. > Odysseus bekam von A. einen Schlauch voller widriger Winde mit auf seine Reise, die ihm bei seiner Rückfahrt hilfreich sein sollten. Aber die neugierigen Gefährten des Odysseus öffneten den Schlauch, als sie fast schon Ithaka erreicht hatten, und so wurde ihr Schiff noch einmal zur Aiolos-Insel zurückgetrieben. Ein zweites Mal gewährt A. jedoch nicht seine Hilfe.

Lit.: Hunger, Herbert: Lexikon der griechischen und römischen Mythologie. 8. Aufl. Wien: Verlag Brüder Hollinek, 1988.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1