Aimoin von Saint-Germain

Aimoin von Saint-Germain, Benediktinermönch (OSB). War im 9. Jh. Lehrer und Kanzler im Kloster St. Germain des Prés bei Paris und verfasste seit etwa 870 mehrere für den Wunder- und Reliquienglauben seiner Zeit bezeichnende Werke: De miraculis sancti Germani und das Fragment De Normanorum gestis circa Parisiacam urbem et de divine in eos ultione tempore Caroli calvi.

Lit: Historiae Francorum Scriptores. Bd. II. Paris (1639-1649).

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1