Aidôs

Aidôs (griech.) Die im Menschen wirkende Kraft der Scham, des Ehrgefühls und der Achtung - eine Qualität, die auch personifiziert vorgestellt wurde. Der Göttin A. wurde ein Tempel auf der Akropolis errichtet. Sie war die Hüterin der Nacht und galt auch als die Göttin des Erbarmens. Bei Hesiod ist sie eng mit > Nemesis verbunden.

Lit.: Stowasser, J. M.: Lateinisch-Deutsches Schulwörterbuch. Wien, 1969; Hesiodus: Werke in einem Band. Berlin: Aufbau-Verl., 1994.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1