Agada

Agada oder Haggada (hebr., Gesprochenes, Aussage, Vortrag). Bezeichnung für einen Teil des Talmud, der die Texte zur Erbauung, Unterhaltung, Geschichte, Sage und Ethik enthält. Die A. ist jedoch inhaltlich vom religionsgesetzlichen > Talmud, der Halacha, nicht immer klar geschieden. Sonderbarerweise haben sich die Philosophie und zum Teil auch die > Kabbala mit diesen schöpferischen Kräften des Judentums kaum befasst, obwohl di A., die Legende, im rabbinischen Judentum ein ungebrochener, unmittelbarer Ausdruck strömenden religiösen Lebens ist. Als Ganzes kann sie nämlich als ein volkstümlicher Mythos der jüdischen Welt betrachtet werden.

Lit.: Scholem, Gershom: Die jüdische Mystik in ihren Hauptströmungen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 1980.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1