Affinität

Affinität (lat. affinitas, Verwandtschaft). In der Erkenntnistheorie I. Kants der „objektive Grund aller Assoziation der Erscheinungen“ (KrV A 122). Kant unterscheidet eine transzendentale Affinität, die Verknüpfung aller Erscheinungen nach notwendigen Gesetzen, von einer empirischen A., die deren Folge ist (KrV A 113f.).
In der Astrologie bezeichnet A. die Nähe oder Verwandtschaft zwischen einem Planeten und einem Tierkreiszeichen, die eine harmonische Situation erzeugt, z. B. Sonne im Zeichen des Löwen. Zudem zeigen die aus den „vier Elementen“ entwickelten Temperamente eine Affinität zur materiellen, organischen, seelischen und geistigen Ebene (Ring, 77).

Lit.: Ring, Thomas: Kräfte und Kräftebeziehungen. Freiburg i. Br.: Hermann Bauer, 21969.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1