Adi-Granth

Adi-Granth (sanskr. adi, „ur“, grantha, „Buch“), Bezeichnung für das Heilige Buch der Sikhs. Es wurde 1604 von Guru Arjan begonnen und von Guru Govind Singh (1666-1708), dem Gründer einer Sikh-Bruderschaft, in der jeder Sikh bei der Aufnahme als zweiten Namen „Singh“ erhält, 1705 vollendet. Er ernannte das heilige Buch zum Guru, und so wurde es unter dem Titel Guru Granth bekannt. Es enthält 3384 Hymnen mit 15575 Versen und wird heute im Goldenen Tempel in Amristar aufbewahrt. Dieses umfassende, größtenteils in Hindi geschriebene Kompilationswerk wird als Manifestation der mystischen Persönlichkeiten der > Gurus und somit als Stimme der unsterblichen, spirituellen Lehrer betrachtet. Die Verse sind ein Lobpreis auf den Einen Gott und jeder Sikh muss morgens das Eingangskapitel aufsagen.

Lit.: Trumpp, Ernest: The Adi Granth or the holy scriptures of the Sikhs. New Delhi: Munshiram Manohalal Publ., 41989.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1