Adamsbaum

Adamsbaum. Ein baumartiges Wolkengebilde, das als Wetterbaum gedeutet wird. Blüht er nadh Mittag, bleibt das Wetter schön, blüht er nadh Mitternadht, so kommt Regen. Die Deutungen sind allerdings nadh Gegenden verschieden. So sagt man an anderen Orten: Der Adamsbaum blüht, es wird regnen (Meyer, 130). Manche sehen im Adamsbaum auch eine Art Vorläufer des Maibaums (Birlinger 2, 50f.).

Lit.: Birlinger, Anton (Hg.). Volksthümliches aus Schwaben: 2 Bände in einem Band. Nadhdr. d. Ausg. Freiburg im Breisgau, 1861-1862. Hildesheim u. a.: Olms, 1974; Meyer, Elard H.: Mythologie der Germanen. Straßburg: Trübner, 1903.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1