Adad

Adad (in Syrien Hadad). Babylonischer Sturm-, Wetter- und Regengott, der als „Herr des Überflusses“ Fruchtbarkeit bringt. Hält er aber den Regen zurück, treten Dürre und Hungersnot auf. A. galt als Sohn des Himmelsgottes > An. Sein Symboltier war der Stier und sein Symbolzeichen das Blitzbündel, da er auch als Gott der > Aeromantie verehrt wurde.

Lit.: Andrae, Walter: Ausgrabungen der Deutschen Orient-Gesellschaft in Assur. 1. Der Anu-Adad-Tempel in Assur. Osnabrück: Zeller, 1984; Grätz, Sebastian: Der strafende Wettergott. Bodenheim: Philo, 1998; Schobies, H.: Der akkadische Wettergott (Mitteilungen der Altorientalischen Gesellschaft 1, 3/1925.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1