Achsendurchstrahlung

Achsendurchstrahlung (Achsigkeit). Durchstrahlung materieller Gegenstände durch polariserte Odstrahlen (8. Großkraft der Natur). Die Gegenstände werden nach L. Straniaks Verständnis der > Radiästhesie aus sechs Richtungen des Raumes von S/N/O/W/Höhe und Tiefe durchstrahlt. Dabei unterscheidet er Gegenstände, die nur ein, zwei, drei, vier, fünf und sechs Durchstrahlungen durch die 8. Naturkraft aufweisen. So spricht er von 1-Achser, 2-Achser usw.; es sind drei –polare Richtungen und drei +polare Richtungen erkennbar. Aus der Kombination der sechs Richtungen und deren Polarität ergeben sich 64 Varianten (64 Trigramme beim > I-Ging).

Lit.: Straniak, L.: Radiästhesie: Aberglaube, Betrug oder Teufelskunst? Aktuell: Pendel und Rute für Sie. München: Herold-Verlag Dr. Wetzel, o. J.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1