Achler, Elisabeth

Achler, Elisabeth (1386–1420), auch "Elisabeth Bona von Reute" oder die "gute Beth" genannt, wurde am 25.11.1386 in Reute, Oberschwaben, Deutschland, geboren und trat mit 14 Jahren in den Dritten Orden der Franziskaner ein. In der 1403 gegründeten Terziarierinnen-Klause von Reute war sie für die Küche zuständig. Sie meditierte vor allem über das Leiden Christi, trug die > Stigmen, hatte > Ekstasen und soll 12 Jahre ohne Nahrung gelebt haben.

Lit.: Köck, Werner: Vita der seligen Elisabeth von Reute. Innsbruck, Univ. Diss., 1972.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1