Abzapfen

Abzapfen. Wissens- und Erlebniserwerb durch paranormalen Kontakt mit anwesenden oder abwesenden Personen. Dabei kann sich die betroffene anwesende Person empfindungsmäßig des Abzapfens bewusst werden. Meist handelt es sich hier um reine Mutmaßungen, die jedoch zu Abneigungen führen können. Das Abzapfen abwesender Personen oder von „Geistwesen“ entzieht sich zwar jedweder Kontrollmöglichkeit, kann aber Angst auslösen. > Gedankenabzapfen, > Gedankenlesen, > Abwesenheitstelepathie.

Lit.: Lehmann, Alfred: Aberglaube und Zauberei. Bindlach: Gondrom, 1990.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1