Abschwächungseffekt

Abschwächungseffekt (engl. attenuation effect). Abnahme von Zahl und Stärke wiederkehrender paranormaler Erscheinungsformen durch Vergrößerung der Distanz zur Fokus-Person bzw. durch Informationserhellung der Betroffenen. > Wiederkehrende spontane Psychokinese (WSPK).

Lit.: Hans, Bender: Der Rosenheimer Spuk. Ein Fall spontaner Psychokinese, in: Zeitschrift für Parapsychologie und Grenzgebiete der Psychologie 11 (1968), 104-112; Wolman, Benjamin B.(Hg.): Handbook of Parapsychology. New York: Van Nostrand Reinhold Company, 1977.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1