Abreisen

Abreisen. A. ist ein häufiges Traumsymbol (Freud, 154 f.). Meistens tröstet der Traum etwa mit den Worten: ,Sei ruhig , du wirst nicht sterben (abreisen).` Zuweilen bleibt der Trost aus und die Angst kann sich bis in das Erwachen fortpflanzen. Das Abreisen kann sich aber auch auf eine andere Person beziehen und manchmal die Gestalt eines > Wahrtraumes annehmen. Die Symbolhaftigkeit ist jedoch nicht nur an den Traum gebunden, sondern ganz allgemein an die Wortbedeutung von Abreisen selbst: Trennung ohne Wiederkehr? In dieser Unsicherheit des Abreisens liegt die Ureigenheit seines Symbolgehaltes. Die Formen des Abreisens können vielfältig sein.

Lit.: Feud, Sigmund: Die Traumdeutung. Über den Traum. Frankfurt: Fischer, 4 1969 (GW; 2-3)
.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1