Abhidharma

Abhidharma (skrt., Pali: abhidhamma), „Besondere Lehre“. Der Abhidharma ist das früheste Kompendium der buddhistischen Philosophie und Psychologie und gilt als die dogmatische Grundlage von > Hinayana und > Mahayana. Er entstand zwischen dem 3. und 4. Jh. n. Chr. und bildet den dritten Teil des buddhistischen Kanons (> Tripitaka).

Lit.: Frauwallner, Erich: Studies in Abhidharma literature and the origins of Buddhist philosophical systems. Albany, NY: State Univ. of New York Press, 1995. Frauwallner, E.: Die Philosophie des Buddhismus. Berlin: Akad.-Verl., 1994.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1