Abgal

Abgal (> Apkallu). Sieben sumerische Geistwesen, die dem Abzu (> Apsu), dem personifizierten Süßwasserozean, entstammen und dem > Enki, dem Herrn der Erde, untertan sind. Mit einigen ist die Vorstellung von > Fischmenschen verbunden. Der Name Abgal ist etymologisch ungeklärt und wurde in altmesopotamischer Zeit in der Bedeutung „die Weisen“ verwendet. Zu ihnen wurde auch der Heros > Adapa, der Helfer gegen die Dämonin > Lamaschtu, gezählt. Da Adapa die vom Himmelsgott angebotene Speise und das Wasser des Lebens ablehnte, verwirkte er die Unsterblichkeit.

Lit.: Zimmern, H.: Die sieben Weisen Babyloniens. In: Zeitschrift für Assyriologie, NF 1 (1923).

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1