Abecedarium

Abecedarium, auch abc(e)darium (-durium, -turium), abgetorium (-itorium, -atorium). A. ist eine im christlichen Altertum und Mittelalter beliebte Form der Aneinanderreihung von Anfangsbuchstaben einer Zeile oder von Versen nach dem Alphabet. Bei der Kirchweihe dient A. zur Bezeichnung des griechischen und lateinischen Alphabets, das der Bischof mit dem Stab als Zeichen der Besitznahme des Gotteshauses durch Christus in das Kreuz der Diagonalen des Kultraumes schreibt. Schließlich sind unter A. Psalmen und Dichtungen zu verstehen, deren Strophen oder Verse mit je einem Buchstaben des Alphabets in der Reihenfolge A-Z beginnen.

Lit.: Ez 9,4.6. Lexikon für Theologie und Kirche. Bd. 1. Freiburg: Herder, 1996.

 

 

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1