A.B.a.W.

A.B.a.W. Abk. für "Allmächtiger Baumeister aller Welten"; auch G.B.a.W., "Großer Baumeister aller Welten" (oder: der Welt) (engl. G.A.O.T.U., Great (auch Grand) Architect of the Universe; franz. G.A.D.U., Grand Architecte de l’universe; lat. U.T.O.S.A., Universi terrarum orbis summus architectus), in der Freimaurerei verwendete Bezeichnung des höchsten schöpferischen Prinzips. Die Bezeichnung ist biblischen Ursprungs: „... denn er erwartete die Stadt mit den festen Grundmauern, die Gott selbst geplant und gebaut hat“ (Hebr 11, 10). „Der Gnade Gottes entsprechend, die mir geschenkt wurde, habe ich wie ein guter Baumeister den Grund gelegt“ (1 Kor 3, 10). Ferner gibt es die Ausdrucksweise: Zum Ruhme des A. B. a. W. (engl.: To the glory of the...; franz.: A la gloire du...; lat.: Ad universi terrarum orbis summi architecti gloriam). 1989 fasste die United Grand Lodge of England die Grundprinzipen neu, wobei die auffallendste Änderung den Gottesbegriff betrifft, indem die theistische Gottesauffassung durch eine deistische abgelöst wurde. Das Mitglied muss nur noch an ein höchstes Wesen glauben und nicht mehr an den Großen Baumeister aller Welten.

Lit.: Lennhoff, Eugen; Posner, Oskar; Binder, Dieter A.: Internationales Freimaurerlexikon. Überarb. u. erw. Neuaufl. d. Ausg. v. 1932. München: Herbig, 2000.

 

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1